Weihnachtsbaumstellen mit Glühwein & Kinderpunsch

Am Freitag, 1. Dezember stellen wir um 17 Uhr den großen Weihnachtsbaum auf dem Maria-von-Rudloff-Platz vor dem Glashaus auf und singen gemeinsam „Oh Tannenbaum“. Es gibt Glühwein und Kinderpunsch, das Café im Glashaus und die Mediothek haben länger geöffnet.

Die ca. 6 Meter hohe Fichte wird in diesem Jahr von Familie Rühlemann (Weihnachtsbaumverkauf im Rieselfeld) gespendet.

Mit dabei sind: Freiwillige Feuerwehr Rieselfeld, K.I.O.S.K. e.V., Gewerbeverein Rieselfeld, BürgerInnenVerein Rieselfeld e.V., Rieselfeld.biz und viele weitere Institutionen im Rieselfeld.

 

Weihnachtlicher Kreativmarkt auf dem Maria-von-Rudloff-Platz

Seit vielen Jahren steht in der Vorweihnachtszeit auf dem Maria-von-Rudloff-Platz ein Weihnachtsbaum, dieses Jahr von Herrn Rühlemann (Christbaumverkauf neben dem Glashaus) gestiftet. Der Baum wird am Freitag von der Feuerwehr aufgestellt und von den Ehrenamtlichen im Glashaus-Café in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen der Kinder- und Jugendarbeit des K.I.O.S.K. Rieselfeld e.V. (KjK) geschmückt.

Am Samstag, 2. Dezember findet von 10 bis 17 Uhr ein weihnachtlicher Kreativmarkt statt.  Schulklassen, Elternbeiräte, Vereine und Künstler können Plätzchen, Muffins, Kuchen, Bastelaktionen, Weihnachtsdeko, Kunsthandwerk auf dem erweiterten Wochenmarkt vor dem Glashaus präsentieren.  Auch ein Weihnachtsdeko-Flohmarkt ist dabei!

Musikalische Beiträge von Kindern und den Rieselfelder Chören/Musikgruppen, etc. sind willkommen. Wenn um 17 Uhr die Baumbeleuchtung angeht, stimmen alle gemeinsam „Oh Tannenbaum“ an.

Bereits dabei sind:

  • Kepler Gymnasium: Klasse 6e (Weihnachtsplätzchen)
  • Kepler Gymnasium: Klasse 8d (Kuchen)
  • Arche Noah: (Bastelaktion)
  • Charity-Aktion von Engel & Völkers mit Kinderpunsch und Glühwein
    Sämtliche Einnahmen kommen der Elterninitiative Herzklopfen e.V. zu Gute. Der Verein unterstützt herzkranke Kinder und deren Familien mit diversen Leistungen.
  • 1. Flohmarktstand: Weihnachtsbaumkugeln, -anhänger, Strohsterne, Windlichter und (Deko)Schalen im Angebot… allesamt unversehrt

Anmeldungen für Stände und musikalische Beiträge bitte an:  Kontakt

Veranstalter: BIV Rieselfeld e.V., Organisation: Gabi Obi, rieselfeld.biz

Mitgliederversammlung am Dienstag, 28. November, 20 Uhr

Am Dienstag, 28.11.2017 um 20 Uhr findet die nächste Mitgliederversammlung des BIV Rieselfeld e.V. im Glashaus statt.

Alle Mitglieder sind eingeladen und können gerne neue (und auch schon länger hier lebende) RieselfelderInnen mitbringen. Alle sind herzlich willkommen!

 

Tagesordnungspunkte:

·          Ergänzungen zur Tagesordnung

·          Information des Vorstandes

·          Feststellung der Beschlussfähigkeit

·          vorläufiger Kassenbericht 2017

·          Entlastung des Vorstandes

·          Wahlen

·            Wahl des Vorstandes

·            Feststellung des erweiterten Vorstandes

·          Öffentlichkeitsarbeit

·            Bericht zur Öffentlichkeitsarbeit

·            BIV Seite und Newsletter

·          Arbeitskreise

·            Berichte aus den Arbeitskreisen

·          Verschiedenes

 

Wir freuen uns auf Sie und einen interessanten gemeinsamen Abend!

St. Martin im Rieselfeld

Wir feiern St. Martin im Rieselfeld!

Die Feierlichkeiten zum St. Martinsfest beginnen am Freitag, 10. November 2017 um 17.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Maria-Magdalena-Kirche am Maria-von-Rudloff-Platz. Dieser wird vom Kinderhaus Arche Noah vorbereitet. Danach startet um ca. 18 Uhr der Laternenumzug zum Seniorenheim „Pro Seniore“, wo wir gemeinsam singen. Beim Abschluss am Martinsfeuer schenkt der Gewerbeverein Glühwein und Punsch aus. Der Elternbeirat verkauft Weckmänner. Alle Rieselfelder*innen sind herzlich eingeladen.

(Fotos: Petra Günnewig)

„Inklusion sieht in der Vielfalt eine Bereicherung“: Esther Grunemann – Sprecherin des AK Inklusion – stellt sich vor

Esther Grunemann wohnt seit 2004 im Rieselfeld und ist in der Nachfolge des langjährigen AK-Sprechers Waldemar Wohlfeil, seit 2017 Sprecherin des AK Inklusion im BürgerInnenVerein Rieselfeld e.V. (BIV).

Die Lehrerin und Sozialpädagogin steht für eine konsequente Teilhabe aller Menschen im Quartier und in der Stadt. Dazu gehören barrierefreie Zugänge zu allen Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie die Verbesserung der Infrastruktur auf Wegen und Plätzen. Die ehemalige Behindertenbeauftragte der Stadt Freiburg (2008 – 2015) sitzt selbst im Rollstuhl und weiß aus eigener Erfahrung, wie viele Hindernisse es für Rollstuhlfahrer*innen jeden Alters es auch im Rieselfeld zu überwinden gilt. Der Stadtteil wurde zwar „barrierefrei „geplant, im Alltag ergeben sich dennoch Schwierigkeiten: Auch wenn die Zugänge zu den Wohnungen niederschwellig seien, kommt  man aber meistens nur über Schwellen  auf die  Balkone. Auch fehlen  Orientierungshilfen für blinde und sehbehinderte Menschen. Die vielerorts auf den Gehwegen aufgestellten Werbetafeln erschweren das Durchkommen für Rollstuhlfahrer*innen oft unnötig.

Auch wenn es heutzutage  deutliche Fortschritte gebe – immerhin habe in den 1980er-Jahren ein Kind mit Down-Syndrom nicht in einen Regelkindergarten gehen können; jetzt sei das möglich – ist Inklusion immer noch ein Ziel und der Weg dorthin lang, meint Esther Grunemann. Sie selbst hat schon als Kind viel Akzeptanz erfahren, ging auf eine Regelschule und wurde von den Mitschüler*innen selbstverständlich integriert. Integration und Inklusion unterscheiden sich jedoch gewaltig: „Inklusion ist eine Haltung. Menschen sind vielseitig und Inklusion sieht in der Vielfalt eine Bereicherung!“ Das Ziel ist ein nachhaltiges. Es sei wie beim Bau des Münsters: „Ich erlebe die vollständige Inklusion nicht mehr. Aber ich sehe schon die Glasfenster!“

Inklusion sei erst erreicht, wenn alle Bürger*innen nicht nur die gleichen Grundrechte, sondern auch die gleichen Chancen auf Teilhabe und die dafür notwendige Unterstützung hätten, sagt Esther Grunemann. Sie arbeitet sowohl  in einem ambulanten Assistenzdienst als auch  an einer beruflichen Schule. Als „sachkundige Einwohnerin“ des Behindertenbeirats sitzt Esther Grunemann im Sozialausschuss des Gemeinderats und wirkt als  Inklusionsbotschafterin des Vereins „Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben“ (ISL) in Kassel mit.

Der Arbeitskreis Inklusion trifft sich drei- bis viermal pro Jahr und nutzt die Synergien mit dem Arbeitskreis Verkehr. Interessierte sind jederzeit willkommen!
Mehr unter: http://biv.rieselfeld.org/arbeitskreise/inklusion/

Sigrid Hofmaier, im Oktober 2017

verkehr

Geteilte Freude ist doppelte Freude?! Carsharing in Freiburg am Beispiel Rieselfeld

Unter dem Motto „Geteilte Freude ist doppelte Freude?!“ hatte der BürgerInnenVerein Rieselfeld e.V. (BIV) im September zu einer Veranstaltung zum Thema Carsharing am Beispiel des Quartiers Rieselfeld eingeladen. 40 BesucherInnen interessierten sich für das immer relevantere Thema. Weiterlesen

„Man schützt nur, was man kennt“

        Natur und Kultur treffen sich im Biotop- und Artenschutzgebiet Rieselfeld Die Freiburger Landtagsabgeordnete von „Bündnis 90/Die Grünen“ und Finanzministerin im baden-württembergischen Kabinett, Edith Sitzmann hatte zusammen mit Dr. Peter Naumann zu einem Spaziergang auf dem Naturerlebnispfad im Naturschutzgebiet Rieselfeld geladen, um den Staatssekretär im baden-württembergischen Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft mit dem […]

Stadtteilputzete 2017

Flyer Putzete 2017Online

Der BürgerInnenVerein lädt ein zur Stadtteilputzete am 18. März 2017 Treffpunkt vor dem Glashaus um 14.00 Uhr

FREIBURG PUTZT SICH RAUS. SEID IHR DABEI?

Zur RIESELFELDER STADTTEILPUTZETE am Samstag, 18. März treffen sich alte und neue, kleine und große Nachbarn um 14 Uhr beim glashaus. In kleinen Gruppen sind wir danach unterwegs, um all das aufzusammeln, was andere achtlos weggeworfen haben, damit unser Stadtteil wieder ansehnlich sauber wird. Zweckmäßige Kleidung, und – wenn vorhanden – Geräte und Handschuhe erleichtern die Arbeit. Wenn alles wieder blitzsauber ist, treffen wir uns zum gemeinsamen Grillen und Kennenlernen am glashaus.

In Vorfreude grüßt der Vorstand des BürgerInnenVereins (BIV) Rieselfeld
Ansprechpartner: A. Roessler (482001)

Mit Unterstützung von:
EDEKA Strecker; Metzgerei Zimmerlin; Bäckerei Heitzmann