Freiburger Umweltgespräche am 8. Mai 2019

Die Stadt Freiburg und die Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg laden zu einer weiteren Veranstaltung der Vortragsreihe
„Freiburger Umweltgespräche“ am Mittwoch, den 8. Mai 2019 um 19.00 Uhr ins Jazzhaus Freiburg ein.

Thema des Abends ist der „Klimawandel und Niederschläge“, zu dem es zwei Fachvorträge geben wird. Zuerst wird Herr Prof. Dr. Markus Weiler (Universität Freiburg,
Professur für Hydrologie) über „Starkregen in der Stadt“ berichten. Anschließend spricht Herr Dr. Andreas Becker (Deutscher Wetterdienst, Offenbach; Leiter Referat
für Niederschlagsüberwachung) über „Klimawandel-bedingter Wassermangel in Südwestdeutschland“.

Bürgermeisterin Gerda Stuchlik (Stadt Freiburg) und Professorin Dr. Daniela Kleinschmit (Dekanin der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen, Universität Freiburg) werden mit einem Grußwort den Abend eröffnen. Moderiert wird die Veranstaltung von Marina Leibfried (Büro memoU, Freiburg).

Die Vorträge sollen als Impulse für eine anschließende Diskussion dienen. Die Veranstaltung wird ca. 2 Stunden dauern, anschließend können bei einem kleinen „Get
Together“ weitere vertiefende Gespräche erfolgen. Mit der Veranstaltungsreihe „Freiburger Umweltgespräche“ sollen aktuelle Informationen und Forschungsergebnisse zum Umwelt- und Klimaschutz für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Studierende unmittelbar und verständlich zugänglich gemacht werden. Mit diesem Format wollen Stadt und Universität den Austausch und Diskurs zu wichtigen Umweltthemen zwischen Stadtgesellschaft, Wissenschaft und Kommunalpolitik fördern.

Der Eintritt ist frei.