Dienstag, 19. Juni, 19 Uhr im Bürgerhaus Seepark:

ÖFFENTLICHE PRÄSENTATION DER PLANUNGEN ZUM 3. und 4. GLEIS DURCH DIE BAHNPLANER

Die Planungen zum 3. und 4. Gleis für die Rheintalbahn schreiten voran. Nachdem wir vor Jahren durch massive Einwendungen eine katastrophale Planung verhindern konnten, wurden viele Verbesserungen erreicht. Zum Beispiel durch die Beschlüsse des Projektbeirats 2009, bei denen die Bürgerinitiative IGEL wesentlich mitgewirkt hat. 2016 einigte sich die Bahn mit der Stadt, dem Regierungspräsidium und Bürgerinitiativen auf recht gute, detaillierte Pläne. Jetzt präsentiert die Bahn ihre Pläne im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung. aber viele der Verbesserungen sind klammheimlich wieder aus den Plänen verschwunden. In unserem Bereich ist es der Wegfall von über 500 Metern Lärmschutzwand zwischen Mundenhof und der Unterführung zum Opfinger See.
Es gibt zwar im Moment noch keine Möglichkeit der Einwendung (die Offenlage mit Einwendungsfrist wird für Ende des Jahres erwartet), aber eine große Präsenz interessierter Bürger*innen ist sicher hilfreich für unseren weiteren Kampf um besseren Lärmschutz.
Infos: www.igel-breisgau.de, www.facebook.com/Rheintalbahn/
Helmut Mielitz
Bürgerinitiative IGEL & Mitglied im BIV-AK Rheintalbahn/IGEL

 

Samstag, 5. Mai 2018, 10.15 – 13 Uhr, Universität Freiburg, Kollegiengebäude I, Hörsaal 1015: Samstags-Forum Regio Freiburg

„Schützenswerte Vogelwelt: Dietenbach/Freiburg, Naturschutzgebiet Rieselfeld und nahe Vogelschutzgebiete“ ist Thema des Hauptvortrags von Helmut Opitz, NABU-Ehrenpräsident, Vorstand Fachschaft Ornithologie Südlicher Oberrhein im NABU e.V., beim Samstags-Forum Regio Freiburg. Zuvor berichtet Dr. Georg Löser von ECOtrinova e.V. zu „Umwelt und Klimaschutz beim geplanten Neubaustadtteil Dietenbach“. Anschließend erläutern Benedikt von Droste zu Hülshoff, Horben, „Das geplante Hochwasserrückhaltebecken mit Damm in Horben – Hintergründe und Alternativen“ sowie Alexander Milles, Vorsitzender NABU Freiburg e.V. und Nik Geiler, Leiter AK Wasser im BBU e.V.  Naturschutz & Wasser: Dietenbach und Horben“.  Zwei parallele Kurzführungen zu Garten-Leben-Freiburg mit anschließender Ehrung durch die UN-Dekade und ins bedrohte Bohrertal  in Horben schließen sich an. Der Eintritt ist frei. Schirmherrin des Forums ist die Freiburger Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik. Nur zu Führungen ist Anmeldung erbeten an: ecotrinova@web.de

Anschließend 2 Kurzführungen 13.30 Uhr zu Garten-Leben Freiburg, Lesegarten 499, Gartenoase für Mensch und Tier, Ort: am Radweg Sundgauallee, mit Auszeichnung von der UN-Dekade ab 14 Uhr

und parallel 13.40 Uhr Bohrertal/Horben am Bushalt Küchlin in Horben direkt am geplanten HRB Horben mit begrenzter MFG.

Und hier weitere Termine:
13.06.18: Vogelkundliche Abendrunde Dietenbach + Rieselfeld
23.06.18: Mehr bezahlbaren Wohnraum – Vorträge
siehe

Dienstag, 8. Mai 2018, 18 – 21 Uhr, Glashaus-Saal, Rieselfeld: Stadtteilgespräch Rieselfeld

Am Dienstag, 8. Mai 2018 veranstaltet der Stadtteilverein K.I.O.S.K. im Rieselfeld e.V. von 18 bis 21 Uhr ein Stadtteilgespräch im Glashaus Rieselfeld. Nach über 20 Jahren erfolgreicher Quartierarbeit haben die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit mit Experten und Praktiker*innen des Alltags über all das zu sprechen, was den Stadtteil ausmacht und weiterbringt. Im Zentrum steht die Präsentation der von K.I.O.S.K. e.V. in Auftrag gegebenen Wirkungsanalyse.