Sitzung AK Verkehr am 16.07.2018, 20.00 Uhr Glashaus-Café

In dieser Sitzung werden der aktuelle Stand der Diskussion mit der VAG über die Neuordnung des Liniennetzes 2019 besprochen und weitere Aktivitäten beschlossen.

Das Stadtteilfest wollen wir am 21. und 22. Juli nutzen, um das Gespräch mit den Rieselfelder*innen zu suchen und das in unserem Memorandum dargelegte Gegenkonzept zur VAG-Planung zu erläutern. Wir hoffen, dass es uns gelingt, in weiteren Gesprächen mittelfristig doch noch vom Rieselfeld eine direkte Anbindung der Stadtbahn an die Hauptziele in der Stadt zu erreichen.

Die nächsten Termine des AK Verkehr sind am 17. September, 15. Oktober, 19. November und 17. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr im Glashaus Rieselfeld.

 

Gez. Heiner Sigel

Belagssanierung in der Besançonallee / Opfinger Straße

Das Garten- und Tiefbauamt wird am 23. Juli mit den Arbeiten zur Sanierung der Besançonallee beginnen. Betroffen ist ein ca. 1.100 Meter langer Straßenabschnitt zwischen Munzinger Straße und Adelheid-Steinmann-Straße (Zufahrt Rieselfeld). In der Opfinger Straße erfolgt im gleichen Zeitraum zwischen Binzengrün und der Waltershofener Straße ein umfassender Straßenausbau mit Erneuerung der Haltestelle „Am Lindenwäldle“.

Dies wird sich wie folgt auf die Verkehrssituation auswirken:

  • In der Besançonallee bleibt während der gesamten Bauzeit mindestens eine Fahrspur je Fahrtrichtung aufrechterhalten.
  • Die Opfinger Straße wird in o.g. Abschnitt voll gesperrt.
  • Eine Umleitung wird über die Bötzinger Straße, die Munzinger Straße und den Rankackerweg eingerichtet. An den Abbiegestellen wird jeweils eine abknickende Vorfahrt installiert.
  • In der Bötzinger Straße und im Rankackerweg wird die „Rechts vor Links“–Regelung aufgehoben.
  • Am Knotenpunkt Munzinger Straße/Besançonallee gibt es keine Einschränkungen, d. h. es kann jederzeit in sämtliche Richtungen abgebogen werden.
  • In der Opfinger Straße wird zusätzlich im Bereich der Haltestelle „Am Lindenwäldle“ der Geh- und Radweg auf der Südseite gesperrt und auf die Nordseite umgelegt.
  • Auf den Umleitungsstrecken werden an einigen Stellen Halteverbote eingerichtet.

Die Bauzeit umfasst ca. 7 Wochen, so dass die Straßen voraussichtlich nach Ferienende Anfang September wieder freigegeben werden können.

Carsten Diel, Stadt Freiburg im Breisgau, Garten- und Tiefbauamt
Telefon: 0761/201-4747, gut@stadt.freiburg.de

Hier der Baustellenplan als PDF: Besanconallee2018_Umleitungsplan-1

Memorandum zur geplanten Neuordnung des Liniennetzes der VAG

In der Ausgabe des „Der Sonntag in Freiburg“  vom 24. Juni gibt es auf Seite 2 eine gute Zusammenfassung über die Bemühungen des AK Verkehr im BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. lesen. Hier der Link: http://img.der-sonntag.de/dso-epaper/pdf/DS_frs_24.06.2018.pdf
Momentan wird das dort angesprochene Memorandum zusammen mit der Stadtteilzeitung in die Rieselfelder Briefkästen verteilt. Außerdem wurden alle Fraktionen im Freiburger Gemeinderat mit dem Papier versorgt.
Hier das Memorandum als PDF: Memorandum V 1_03
Wir hoffen auf breite Unterstützung des Anliegens zum Wohle aller.

Einladung zur Sitzung AK Verkehr am 18. Juni 2018

Sitzung des AK Verkehr am 18.Juni 2018 um 20 Uhr im Glashaus

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Protokoll vom 28.05.2018 (zugestellt)
2. Aktuelle Entwicklung bei der Neuordnung der Stadtbahnlinien
3. Geplante Sondersitzung des AK Verkehr Anfang Juli
4. Verschiedenes

Ich freue mich über zahlreiches Erscheinen!

Viele Grüße
Heiner Sigel

Dr. Heiner Sigel
Cornelia Schlosser-Allee 7
79111 Freiburg
Tel. 0761/888 94 20

Einladung zur Sitzung AK Verkehr am 28. Mai 2018

TO der Sitzung AK Verkehr am Montag, 28.05.2018, 20.00 Uhr Glashaus-Café

Themen

TOP 1 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung (16.04.18) (bereits zugestellt):

TOP 2 Nachlese zum Infoabend mit der VAG am 26. April

  1. a) Vorträge und Bildpräsentationen
  2. b) Diskussionsfragen aus dem Plenum

c.) Neue Aspekte (Beiträge der Herren Dieter Brandt und Dieter Schaudel)

TOP 3 Bericht von der BIV-Vorstandssitzung 15.05.2018

TOP 4 Verschiedenes

Nächste Termine: am 18.06. und 16.07. jeweils 20 Uhr im Glashaus.

Sitzung AK Verkehr am Montag, 16. April 2018

Der AK Verkehr im BIV Rieselfeld e.V. tagt am

Montag, 16. April 2018, 20.00 Uhr (!), im Glashaus

Tagesordnung:

1. Protokoll vom 19. 03. 2018 (zugestellt)
2. Vorbereitung des Infoabends am 26. April
    a) Vortrag und Bildpräsentation des Sprechers AK-Verkehr
    b) Diskussionsfragen
    c) Organisation
3. BIV-Vorstandssitzung 20.03.2018
4. Verschiedenes
gez. Erich Birkle, Sprecher AK Verkehr im BIV e.V.

Sitzung des AK Verkehr am 19. März 2018

Zur nächsten planmäßigen Sitzung am

    Montag, 19. März 2018, 19.30 Uhr im Glashaus

darf ich Sie herzlich einladen.

Tagesordnung:
1. Protokoll vom 19.02.18 (zugestellt)
2. VAG
    a) Vorbereitung des Infoabends am 26. April 2018
        (Flyer, Vortrag AK-Verkehr, Organisation)
    b) Anfrage Waldemar
3. BIV allgemein
4. Verschiedenes
gez. Erich Birkle für den AK Verkehr im BIV Rieselfeld e.V.

Bundesverdienstkreuz für Erich Birkle (AK Verkehr im BIV e.V.)

„Es ist schön, wenn man anderen helfen kann“, lautet die Überschrift zum Artikel über die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande für unser Vorstandsmitglied Erich Birkle in der Badischen Zeitung vom 27. Februar 2018.

Wir gratulieren dem engagierten Leiter des AK Verkehr im BIV e.V. und freuen uns mit ihm über die verdiente Auszeichnung.

Hier geht’s zum Artikel: http://www.badische-zeitung.de/wittnau/bundesverdienstkreuz-am-bande-ehemaliger-wittnauer-buergermeister-birkle-geehrt–149809473.html

Sitzung des AK Verkehr am 15. Januar 2018

Auszug aus dem Protokoll:

Tempo-20-Zone im Bereich Sparkasse – Edeka der Rieselfeldallee zur Verbesserung der Verkehrssicherheit:
Entlang der Rieselfeldallee beidseits zwischen Käthe-Kollwitz/J. Kohlund-Str. und M. Gorkij/C. v. Ossietzky-Str. wird vom AK eine Tempo-20-Zone gefordert, da die dortige zentrale Bus- und Stadtbahnanbindung und die Ladengeschäfte auf der Südseite von Schülern der nahen Schulen in den Pausen und nach Schulschluss stark frequentiert werden, was ein hohes Gefahrenpotential bedeutet. Dazu kommt ein großer fußläufiger Verkehr über den Maria-v.-Rudloff-Platz zum Glashaus und Markt sowie zur Kirche. Gespräche mit dem Garten- und Tiefbauamt (GuT) werden vom AK aufgenommen.