Postfiliale Rieselfeld: „Klarstellung“ der Firma „Bikeposten“

Wie uns die Inhaber von „Bikeposten“, Rieselfeldallee 18,  mitteilten, seien die Informationen der Post bzw. Bundesnetzagentur, die uns in der vergangenen Woche  erreichten, „voreilig und in Teilen auch unzutreffend“ gewesen. Wir hatten keinen Grund an der Information der Post zu zweifeln – sie ist ja einer der beiden Vertragspartner.

Wir zitieren aus der „Klarstellung in eigener Sache“ der Firma „Bikeposten“:

  • Die Bikeposten GmbH & Co. KG befindet sich in Verhandlungen mit der Post über eine räumliche Abtrennung einer Teilfläche in den bestehenden Räumlichkeiten im Rieselfeld. Diese Verhandlungen sind hauptsächlich deshalb noch nicht abgeschlossen, da auch rechtliche Rahmenbedingungen, insbesondere baurechtlicher Natur mit dem Stadtbauamt, noch nicht geklärt sind.
  • Ein Termin zur Eröffnung einer Postfiliale in einem kleinen Teil der Räumlichkeiten der Bikeposten GmbH & Co. KG im Rieselfeld kann daher derzeit nicht genannt werden.
  • Die Bikeposten GmbH und Co. KG erweitert im Laufe dieses Jahres Ihr Geschäft mit einer weiteren Filiale auf größerer Fläche in zentraler Lage von Freiburg. Das Ladengeschäft mit Werkstatt der Bikeposten GmbH & Co. KG im Rieselfeld wird jedenfalls mit auf die Bedürfnisse der Rieselfelder angepasstem Sortiment, gegebenenfalls auf etwas kleinerer Fläche, bestehen bleiben.

In der Ausgabe der Badischen Zeitung vom Samstag, 4. Mai wurde ebenfalls über den Stand der Dinge berichtet: https://www.badische-zeitung.de/freiburg/fuer-eine-neue-rieselfeldfiliale-der-post-gibt-es-einen-moeglichen-standort–172499371.html

 

 

Es tut sich was in der Postfrage: neue Filiale ab 6. Juni (?!)

Post Logo

Am 26. April erhielten wir über unser Mitglied Dieter Schaudel folgende Mail von Klaus Knab, Bundesnetzagentur:

„Wie bereits im vergangenen Schriftverkehr mit Ihnen versprochen, hat sich die Bundesnetzagentur weiter darum bemüht, auf eine gesetzlich adäquate Versorgung mit einer Postfiliale in Rieselfeld hinzuwirken. In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich diesbezüglich die Deutsche Post AG um Stellungnahmen ersucht und auf eine zeitlich forcierte Behebung des Mangels gedrängt.

Die Deutsche Post AG hat mir heute folgende Nachricht zukommen lassen, die ich Ihnen gerne zur Kenntnis gebe:

‚Nach Rücksprache mit unserer zuständigen Fachseite nehmen wir zu Ihren Rückfragen wie folgt Stellung:

In Freiburg-Rieselfeld wurde mittlerweile ein Mietvertrag über eine Teilfläche eines Ladenlokals in der Rieselfeldallee 18 endverhandelt. Der Vertrag wird nun ausgefertigt und dem Vermieter zur Unterschrift zugesandt. Überdies hat die zuständige Vertriebsleitung einen Partnervertrag zum Betrieb einer Filiale in Rieselfeld abgeschlossen (der Partner betreibt noch eine weitere Filiale in Freiburg). Mit diesem Partner wird nach Unterzeichnung des Hauptmietvertrags ein Untermietvertrag über das vorbezeichnete Mietobjekt geschlossen werden.

Als Termin für die Eröffnung der Filiale in der Rieselfeldallee 18 ist der 06.06.2019 vorgesehen. Die Verzögerung bedauern wir sehr. Sie ist den besonderen Bedingungen dieses Einzelfalles geschuldet.“

Der BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. freut sich, dass die monatelangen Bemühungen um einen Ersatz für die im Juni 2018 geschlossene Postfiliale nun  bald ein erfolgreiches Ende gefunden hat und die Rieselfelder BürgerInnen ab Juni in den Räumen von „Bikeposten“ wieder die gewohnten Postdienstleistungen in Anspruch nehmen können. Hoffen wir, dass der Vertrag tatsächlich unterzeichnet wird und danken besonders unserem Vorstandsmitglied Harald Seywald und dem BIV-Mitglied Dieter Schaudel für die unermüdliche Hartnäckigkeit!

Bekämpfung der Asiatischen Tigermücke im Rieselfeld

Der BürgerInnenVerein BIV Rieselfeld e.V. erhielt vor einigen Tagen Informationen über die „Bekämpfung und Eliminierung“ der Asiatischen Tigermücke in Freiburg. Im Rieselfeld wurden im Sommer 2018 einige Exemplare gesichtet und gemeldet. Anschließende Untersuchungen des zuständigen „Institut für Dipterologie“ erbrachten den Nachweis, dass in unserem Quartier tatsächlich Populationen der Asiatischen Tigermücke vorhanden waren.

Die „Gesellschaft zur Förderung der Stechmückenbekämpfung e.V. Speyer/Institut für Dipterologie“ teilt mit, dass es notwendig sei, JETZT zu reagieren und zwischen April und Oktober 2019 sämtliche Brutstätten mit einem biologischen Wirkstoff zu behandeln. Dieser wirke gezielt gegen Stechmückenlarven und schädige weder andere Tiere noch Menschen. Das gesamte Gebiet – also das Rieselfeld – wird in Teilabschnitte aufgeteilt. Für jeden dieser Teilabschnitte ist über den gesamten Zeitraum jeweils EIN Mitarbeiter zuständig, der sich durch eine Bescheinigung der Stadt Freiburg ausweisen kann. Im Rahmen seiner Tätigkeit braucht er Zugang zu allen Privatgrundstücken. Informationen hierzu werden demnächst in alle Haushalt verteilt. Zusätzlich ist eine Informationsveranstaltung für alle Rieselfelder BürgerInnen geplant.

Die Asiatische Tigermücke (zitiert aus dem Schreiben des IfD)

„Die Asiatische Tigermücke ist sehr aggressiv und sticht vor allem am Tage. Durch ihre Fähigkeit, sich schnell anzupassen und rasch große Populationen aufzubauen, wird sie in kürzester Zeit zu einem schlimmen Plagegeist, der unsere Lebensqualität massiv schmälert.“ Darüber hinaus kann sie diverse virale Erkrankungen auf den Menschen übertragen. Das passiert bislang in den Tropen und Subtropen. Momentan ist die Wahrscheinlichkeit von Übertragungen von Krankheitserregern in der Oberrheinebene noch gering, steigt aber mit sommerlichen Temperaturen und der Anzahl der heimischen Tigermücken an. Brutstätten sind jegliche Behältnisse natürlicher oder künstlicher Art, in denen über mehrere Tage hinweg Wasser steht oder stehen kann (z.B. Regentonne, Gießkanne, Schirmständer, Blumentopfuntersetzer, Plastikschalen, Vasen, Spielzeug). Solche potenziellen Brutstätten sollten vermieden werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.freiburg.tigermuecke.info.
Kontakt: freiburg@tigermuecke.info

Foto: B. Pluskota (KABS/IfD)

Sauber: Rieselfelder Stadtteilputzete


Über 60 kleine und große Rieselfeld-BewohnerInnen beteiligten sich an der Rieselfelder Stadtteilputzete, zu der der BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. am Samstag, 23. März aufgerufen hatte. Beim Treffpunkt Glashaus erhielten die TeilnehmerInnen von BIV-Vorstandsmitgliedern und Monika Borodko-Schmidt von der Aktion „Freiburg packt an“ Geräte, Westen und Mülltüten sowie einen vom BIV ausgearbeiteten Einsatzplan. Zwei Stunden lang machten sie sich daran, Wege, Waldstücke und Wasserläufe von allerlei achtlos oder absichtlich Weggeworfenem zu befreien. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache und wurden im Anschluss mit einem gemeinsamen Vesper belohnt.

BIV e.V. und die Freiburger Abfallwirtschaft bedanken sich bei allen Beteiligten und freuen sich auf eine Fortsetzung durch die SchülerInnen der Clara-Grunwald-Schule und des Kepler Gymnasiums im Sommer!

Sigrid Hofmaier
-Öffentlichkeitsarbeit BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V.-

 

Rieselfelder Stadtteilputzete am Samstag, 23. März 2019

BIV lädt ein zur Rieselfelder Stadtteilputzete

Die vom BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e.V. organisierte Rieselfelder Stadtteilputzete findet am Samstag, 23. März statt. Aktive Rieselfelderinnen treffen sich um 14 Uhr vor dem Glashaus. In kleinen Gruppen sind sie danach unterwegs, um all das aufzusammeln, was andere achtlos weggeworfen haben, damit unser Stadtteil wieder ansehnlich sauber wird.

Zweckmäßige Kleidung, und – wenn vorhanden – Geräte und Handschuhe erleichtern die Arbeit. Wenn alles wieder blitzsauber ist, treffen wir uns zum gemeinsamen Grillen und Kennenlernen am Glashaus.

Entsprechende Einladungsflyer werden in alle Briefkästen verteilt.

Wir freuen uns auf möglichst viele Saubermänner,-frauen und –kinder!

BIV-Mitgliederversammlung am Donnerstag, 22. November 2018

Mitgliederversammlung
am 22.11.2018, 20.00 Uhr im Glashaus-Café, Maria-von-Rudloff-Platz 2

Nicht nur BIV-Mitglieder, sondern alle sind herzlich willkommen! Abstimmen können nur BIV-Mitglieder.

Tagesordnungspunkte:

• Ergänzungen zur Tagesordnung
• Information des Vorstandes
• Feststellung der Beschlussfähigkeit
• vorläufiger Kassenbericht 2018
• Kassenbericht 2017
• Entlastung des Vorstandes
• Öffentlichkeitsarbeit
• Bericht zur Öffentlichkeitsarbeit
• Newsletter
• Arbeitskreise
• Berichte aus den Arbeitskreisen
• Projekt Mathilde-Otto-Platz
• Neuer Stadtteil Dietenbach
• Verschiedenes
• Neujahrsempfang im Rieselfeld?
• Besuch OB Martin Horn im Dezember

Wir freuen uns auf Sie und einen interessanten gemeinsamen Abend!

Für den Vorstand
Andreas Roessler