Einwendung zur Planung der Neubaustrecke des 3. und 4. Gleises der Rheintalbahn Planabschnitt 8.2

„Nur-Text“-Variante für Screenreader:

……………………

……………………                                                                                      den ….07.2020

Regierungspräsidium Freiburg

Abteilung 2

Bissierstr.7

79114 Freiburg                                                                                            

Betr.: Einwendung zur Planung der Neubaustrecke des 3. und 4. Gleises der Rheintalbahn Planabschnitt 8.2

Sehr geehrte Damen und Herren,

beim o. g. Bauvorhaben der Deutschen Bahn wird als Baustellenzufahrt die Mundenhofer Straße für den Bereich Freiburg – Rieselfeld genannt. Darüber soll während der gesamten Bauzeit bis ca. 2041! der Transport von Erdmaterial, Gerätschaften und Baumaterialien erfolgen. Die Straße Zum Tiergehege wird dazu nicht vorgesehen.

Dagegen erhebe ich meine Einwendung.

Begründung:

  • Die Mundenhofer Straße ist bisher im Bereich von Besançonallee bis zur Straße Zum Tiergehege für den motorisierten Verkehr gesperrt. Zugelassen ist nur landwirtschaftlicher Verkehr sowie Radfahrer und Fußgänger. Von diesen wird die schmale Straße stark genutzt.
  • Die Straße führt direkt am Kepler-Gymnasium, am SvO-Sportgelände, an 3 Waldkindergartengruppen, am Wohngebiet und am Naturschutzgebiet entlang. Die Straße ist für Schwerlastverkehr viel zu schmal. Bereits jetzt kann es bei Begegnung eines Traktors mit Radfahrern zu Gefahrensituationen kommen.
  • Ein Ausbau der Straße ist aufgrund der Geländeverhältnisse nicht möglich. Eine Abholzung der Streuobstbäume, die seit Jahren als Teil des Naturschutzes durch den BürgerInnenVerein Rieselfeld BIV e. V. gepflegt werden, kommt nicht in Frage.

Durch den regen Baustellenverkehr auf der Mundenhofer Straße käme es zu einer erheblichen Gefährdung der schwächsten VerkehrsteilnehmerInnen, zu einer massiven und über Jahre anhaltenden Staub- und Lärmbelästigung für viele Rieselfeld-BewohnerInnen und zu einer empfindlichen Störung des Naturschutzgebietes. Dies muss unbedingt vermieden werden.

Meines Erachtens muss die Baustellenzufahrt über den Zubringer Mitte, Ausfahrt Lehen und die Straße Zum Tiergehege erfolgen, da es dort keine Anwohner gibt und dort der Ausbau der Straße möglich ist.

Mit freundlichen Grüßen 

………………………….

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.